18.08.2021, von Alessandro Geßner

Rückkehr aus Waldbrand Einsatz

Am heutigen Mittwoch ist Daniel Müller aus dem Waldbrand Einsatz in Griechenland zurückgekehrt.

Daniel Müller wird von OB Markus Tröster nach seinem Einsatz begrüßt. (Foto: THW/Alessandro Geßner)

"Bis zum Horizont nur verbrannte Erde, das hab ich so noch nicht gesehen und man kann es sich auch nicht vorstellen." So berichtete der St. Wendeler Helfer Daniel Müller seine Erlebnisse dem Saarländischen Rundfunk. Er war die vergangenen Tage in Griechenland im Einsatz gegen die verheerenden Waldbrände.

Am 08. August ging es für Daniel Müller Schlag auf Schlag. Gerade erst kehrte er aus dem Hochwassereinsatz in Rheinland-Pfalz zurück. Kurz darauf startete die Abfrage für Auslandshelfer, in das Waldbrandgebiet nach Griechenland zu fahren.

Daniel meldete sich hierfür freiwillig und packte alle notwendigen Dinge zusammen. Insgesamt drei Tage war er, zusammen mit 13 anderen THW-Helfern und einen Feuerwehr-Kontingent mit einem rieseigen Fahrzeug Konvoi auf dem Weg in das Einsatzgebiet. Zeit sich moralisch auf den nahenden Einsatz vorzubereiten.

Die Auslandsexperten des THW waren in Griechenland für die Instandsetzung der Einsatzgeräte verantwortlich. So warteten und reparierten die Spezialisten das Material der Feuerwehren, welches auch zur Brandbekämpfung benötigt wurde. Neben diesen Instandsetzungsaufgaben kümmerte sich Daniel und das gesamte THW-Team auch um fließendes Wasser, eine angenehme Unterbringung und eine Internet Verbindung. Damit all diese Aufgaben erledigen werden konnten, waren verschiedene Fachleute im Auslandsteam dabei. So ist Daniel Müller beispielweise im beruflichen Alltag Elektriker und nutzt sein Wissen und seine Fähigkeiten auch im expert team, wie die 14 Helfer des THW in diesem internationalen Einsatz genannt werden.

Heute, am 18. August war es dann so weit. Daniel Müller kehrte von seinem herausfordernden Einsatz zurück. Natürlich ließen es sich die Kameraden nicht nehmen, ihn zu begrüßen. So wurde er bereits in Mainz abgeholt und auf dem St. Wendeler THW-Gelände vom Ortsbeauftragten Markus Tröster und weiteren Helferinnen und Helfern begrüßt.

Natürlich erzählte er über das Erlebte und seine Eindrücke in Griechenland.
Auch verschiedenen Medien gegenüber stand er Rede und Antwort. So war beispielsweise der Saarländische Rundfunk, die Saarbrücker Zeit und WNDN vor Ort.

 

Eine Sammlung der entstandenen Beiträge gibt es hier:


  • Daniel Müller wird von OB Markus Tröster nach seinem Einsatz begrüßt. (Foto: THW/Alessandro Geßner)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP