Halver, 10.05.2019

Spende für die THW-Jugend

Unverhoffte Zuwendung

Eine unverhoffte Finanzspritze über 1.000 Euro gab es Anfang Mai 2019 für die Kasse der THW-Jugend.

Zum 31. Dezember 2017 hatte sich nach fast hundert Jahren Bestand der Spiegelglas-Versicherungsverein Halver aufgelöst. Dessen Mitglieder hatten beschlossen, das Vermögen der Institution auf 17 Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Halver und Schalksmühle aufzuteilen und deren Arbeit mit jeweils 1.000 Euro zu fördern.

Aus der Taufe gehoben worden war der Spiegelglasverein im Jahre 1922 von Geschäftsleuten aus Halver und Schalksmühle, die damit genossenschaftlich gegenseitig für Schäden an ihren oft sehr teuren Schaufenstern eintreten wollten. Schließlich wuchsen Anfang des 20. Jahrhunderts mit den Geschäften auch die Größen der Schaufenster, auch Spiegelscheiben genannt. 50 Jahre nach Gründung des Vereins war die Zahl der Mitglieder auf 100 gestiegen; versichert waren 1977,44 Quadratmeter Scheiben; sechs Schäden mit einer Gesamtsumme von 2.893,34 D-Mark wurden reguliert.

Durchweg ehrenamtlich geführt und zunehmend vor bürokratische sowie juristische Hindernisse gestellt, wirtschaftete der Verein bis zu seiner Auflösung ausgesprochen solide. Deshalb verblieben am Ende 17.000 Euro in der Kasse.

Für die THW-Jugend nahmen im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Ortsjugendbeauftragte Matthias Nagel und der Jugendsprecher Felix Schmiedner den Geldsegen in Empfang.

Die Spende wird die Jugend für ihre Ausstattung bei Zeltlagern nutzen, für den Austausch alter Feldbetten und Sitzbänke.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP