Wenn das Signalhorn ertönt

Die Geräteliste der Fachgruppe Räumen beinhaltete früher auch Ausstattung für Sprengungen verschiedenster Art, ebenso war auch schon ein Teil der "alten" Bergungszüge, darunter der des Ortsverbands, damit ausgerüstet. In St. Wendel wurden vom THW drei Kamine gesprengt: Halseband (35m/72), Paqué-Brauerei (22m/80), Bundesbahnbetriebswerk (32m/88), die beiden letzten durch den damaligen Sprengberechtigten des Ortsverbandes, A. Schön. Der derzeitige Sprengberechtigte Ernst Becker war z.B. bei der Notsprengung eines Windrades auf der Mehringer Höhe (2008) im Einsatz.

Sprengung eines Windrades auf der Mehringer Höhe. Foto: Trierischer Volksfreund