Oberlinxweiler, 31.12.2018, von Alessandro Geßner

Brennende Kompostieranlage in Oberlinxweiler

Am Sonntag, den 30.12. und in der Nacht zum 31.12. hielt ein andauernder Brand der Kompostieranlage in St. Wendel-Oberlinxweiler die Helferinnen und Helfer des THW St. Wendel auf Trapp.

Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

Gleich zweimal mussten unsere Helferinnen und Helfer zu einem Brand in der Kompostieranlage in St. Wendel-Oberlinxweiler ausrücken.

Die erste Alarmierung erfolgte gegen 11:15 Uhr für die Fachgruppe Räumen. Beide Radlader wurden angefordert. Vor Ort unterstützten die THW-Kräfte mit ihren schweren Maschinen die Löscharbeiten der Feuerwehr, indem sie die brennende Masse zu einem Ablöschplatz fuhren und eine Schneise erstellten, damit das brennende Material nicht auf die umliegenden Bäume und Hecken übergreifen konnte.

 

Gegen 14:30 war der Einsatz beendet. Doch es sollte nicht all zu lange dauern, dass sich die Helferinnen und Helfer erneut auf den Weg zur Einsatzstelle machen mussten. So wurde um 23 Uhr der Ortsverband erneut per Funkmeldeempfänger alarmiert.

Noch auf Anfahrt zur Unterkunft wurde auch die 1. und 2. Bergungsgruppe alarmiert. Deren Aufgabe war das großflächige Ausleuchten der Einsatzstelle. Somit war der gesamte Technische Zug im Einsatz.

 

In Oberlinxweiler angekommen, übernahm die Fachgruppe Räumen die gleichen Aufgaben wie bereits im ersten Alarm. Hauptaufgabe war es, das lodernde Material zum Ablöschplatz zu bringen, damit die Feuerwehr eine bessere Möglichkeit hat, das schwer zu löschende Material zu kühlen und unter Kontrolle zu bekommen. Unterdessen bauten die Helferinnen und Helfer der 1. und 2. Bergungsgruppe die Beleuchtung an der Einsatzstelle auf. Dabei kamen mehrere Strahler und sogenannte Powermoons© zum Einsatz, damit die Löscharbeiten ungehindert durchgeführt werden konnten.

 

Der Einsatz war für die 18 Kräfte des THW gegen 4 Uhr am Morgen mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beendet.

Danke an die Freiwillige Feuerwehr St. Wendel Löschbezirke Oberlinxweiler, Urweiler sowie Mittleres Ostertal und das DRK für die hervorragende Zusammenarbeit und die gute Verpflegung.

 

Bild und Text: THW/ Alessandro Geßner


  • Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

  • Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

  • Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

  • Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

  • Die Zufahrt zur geschaffenen Schneise

  • Das brennende Material wird von der Feuerwehr abgelöscht

  • Die Kräfte des THW leuchteten die Einsatzstelle aus

  • Einer der THW Radlader, beim auseinander ziehen des brennenden Materials

  • Absprache der THW-Führungskräfte mit dem THW-Zugführer, Martin Klees und dem Stadtwehrführer, Rüdiger Cullman

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP